Tags archives: schweiz

ZUM ENTDECKEN – FOUTA

•••
Sarra Ganouchi lebt seit jeher in einer Welt der Gegensätze: Aufgewachsen in Tunesien und in der Schweiz verbindet die Inhaberin von fouta traditionelle tunesische Handwerkskunst mit Schweizer Design- und Qualitätsansprüchen. Die hochwertigen Baumwolltücher, die fouta, haben ihren Ursprung in der arabischen Badekultur und sind multifunktionale Allrounder. Ge[...]

"ICH LEBE EIN ERFÜLLTES LEBEN"

•••
Jane Hertzmark Hudis, Global Brand President von Estée Lauder, über privates Glück – und 50 Jahre Estée Lauder in der Schweiz Seit 29 Jahren im Unternehmen und seit 2009 als Präsidentin der Marke für die weltweite strategische Ausrichtung zuständig, hat die beeindruckende Managerin in Paris Zeit für ein ausführliches Gespräch gefunden. Allerdings nicht oh[...]

RETROSPEKTIVE LADIES DRIVE BARGESPRÄCHE VOL.32

•••
Ausverkauftes Haus und das trotz EM-Halbfinale! Unser Talk zum Thema „Immer Ärger mit der Konkurrenz“ stiess erneut auf reges Interesse und so gesellten sich über 200 Gäste in wunderbaren Aura Eventsaal an diesen Abend zu uns.

IM WUNDERLAND

•••
Normalerweise verschönert Ginny Litscher mit ihren handgefertigten Zeichnungen Seidenschals und T-Shirts. Diesen Sommer wird sie unsere 34. Ladies Drive-Ausgabe mit ihren Prints verzieren. Wir haben mit Ginny über diese Erfahrung und ihre Liebe zu fantasievollen Zeichnungen gesprochen. Ladies Drive: Wann hast du deine künstlerische Begabung entdeckt? Kann[...]

IM FLUSS DES LEBENS

•••
WAS PASSIERT, WENN MAN SICH VOM EIGENEN LEBEN ÜBERRASCHEN LÄSST. Die gebürtige Inderin Malvika Singh ist eine umwerfende Schönheit, voller Eleganz in der Erscheinung, warmherzig und zugänglich in der Kommunikation, liebevoll im Umgang – und clever. Eine, die immer ganz oben beginnt. Die gross denkt. Voller Zielstrebigkeit und Mut. Die Gründerin und M[...]

WENN AUSSERGEWÖHNLICH ZUM USP WIRD

•••
Sie passen in keine Schublade – jeder HR-Verantwortliche schüttelt beim Lesen ihres CVs den Kopf und jeder Headhunter blickt verschämt zur Seite, wenn ihre Namen fallen. Doch sie haben Karriere gemacht. Und genau das ist ihr USP – dass sie anders sind. Ungewöhnlich. Unangepasst. Schräg. Doch damit eckt man auch an, schwingt man eben aus der grauen „me-too-S[...]