Man trifft nicht jeden Tag eine Fechterin. Noch dazu eine wie Claudia Maria Ferreira da Costa. Die Brasilianerin ist das Gesicht für die aktuellste Pflegelinie von Clarins, Nutri-Lumière und so ein schönes Role Model für Frauen über 60.

Die Linie ist laut Clarins «einer neuen Generation Frauen über 60» gewidmet. Seien wir ehrlich: So aussehen wie Claudia Maria mit über 50 oder sogar über 60 ist kein Ergebnis vom tiefen Griff in die Cremetöpfe. Und doch: Das schlanke Model bekennt sich zu einer konsequenten Hautpflege gepaart mit konsequent guter Ernährung, wenig bis gar keinen Exzessen wie Rauchen, Trinken oder Nächte durchtanzen und vor allem einer super positiven Lebenseinstellung.

Die ist es vielleicht am Ende, die sie so überzeugend erscheinen lässt. Claudia Maria war schon Model, als Clarins sie fragte, ob sie das Gesicht von Nutri-Lumière sein möchte: «Als 20-Jährige lebte ich in Houston, Texas, und arbeitete für eine Brasilianische Ölfirma. Ein Arbeitskollege hat mich immer wieder gefragt, wieso ich nicht modeln würde, also habe ich irgendwann mal damit angefangen. Es wurde dann immer mehr, ich gab den Job bei der Ölfirma auf und wurde kurz danach für Paris entdeckt. Ich habe dann in den 80er Jahren viel für die grossen Designer wie Dior, Yves Saint Laurent und meinen Lieblingsdesigner, Louis Féraud gearbeitet. Ich bin so viel gereist, es war eine tolle Zeit!». Ganz nebenbei mutierte sie auch zu einer Modelmutter, wie sie es nennt. Sie war es, die Arizona Muse entdeckte und zu einer grossen Agentur brachte, was Claudia Maria eine lange Zusammenarbeit mit Next Management bescherte. Ihr dortiger Agent Ron Gerard in der Miami Zentrale von Next überzeugte Claudia Maria, das Modeln wieder aktiver aufzunehmen. «Und seit ich meine grauen Haare wachsen lasse, habe ich mehr Aufträge denn je», staunt die knapp 1.78 Meter grosse Claudia.

Sozusagen als extra Bonus wird sie bei Clarins mit ihrem Lieblingssport, dem Fechten gezeigt, ein Sport, den sie erst spät im Leben begonnen hat: «Ich kann mich ziemlich glücklich schätzen, dass Clarins mich ausgesucht hat für die Nutri-Lumiére Kampagne. Sie wissen, wie man Frauen richtig darstellt. Und die Tatsache, dass sie meinen Sport auch noch featuren, hat mich total überzeugt». Sie erzählt, wie wichtig es ist, den Körper zu hegen und mit Begeisterung irgendeinem Sport oder einer Bewegung zu frönen. «Meine Prioritäten neben meinen Zwillingssöhnen liegen ganz klar auf meinem Training», erklärt das Model das Claudia Maria-Prinzip, «Ich versuche, an so vielen Wettkämpfen wie möglich teilzunehmen. Es ist ein Balanceakt, weil ich meine Arbeit liebe, und plane, meine Mission fortzusetzen, Frauen als dynamisch und trotzdem elegant darzustellen, egal, wie alt man ist. Träume sind immer in Reichweite!» Ihr eigen ist eine durch und durch positive Sichtweise auf den Körper und das Gesicht, egal welche Features uns die Natur mitgegeben hat. Claudia Maria ist sicher reich beschenkt, aber sie tut auch täglich viel dafür, dass es möglichst lange so bleibt. Und doch: «Alles ändert sich», lautet die weise Voraussicht der Brasilianerin, «das ist etwas, worauf man sich todsicher verlassen kann.»

Auch wenn wir alle keine Models sind können wir trotzdem genau das tun: Uns täglich positiv mit unserem Körper, unserer Haut, unserem Gesicht auseinandersetzen, das Gegebene hegen und pflegen (ja klar, auch mit den vier neuen Nutri-Lumière Anti-Age Produkten Tages-, Nachtcreme, Gesichts-Lotion und revitalisierender Emulsion von Clarins, sie sind ab 27. Januar im Handel, vorher in den Clarins Boutiquen, Spas und online) und versuchen, ein ganz klein bisschen Claudia zu sein. Wie genau sich die Schöne so fit hält, kann man auf ihrem Instagram Account @claudiamariamodel verfolgen, keine Angst, es macht nicht neidisch und man hat keine sich überschätzende Selbstoptimiererin vor sich. Nur eine, die gerne ficht, gern ihren Körper beim Yoga oder im Bikini zeigt, die Mutter ist, Model und ein gesundes Selbstbewusstsein hat.

 

 


Text: Dörte Welti Fotos: Clarins Press