Rein in die eigene Kraft

Stress, Chaos, Krisen, die zu noch mehr Stress, Chaos und Krisen führen: Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann empfehle ich Ihnen diese kleine Geschichte. Aber Vorsicht! Es besteht Entfaltungsgefahr!

Der Mensch lebt nicht von Jus allein. Diese Erfahrung machte die erfolgreiche Rechts- anwältin Vera Niedermeyer bei sich selbst und ihren Klienten. Sie betreute erst in einer Grosskanzlei und später in ihrer eigenen Anwalts-Boutique Pontinova Mandanten, die in der Krise stecken. Und wie so oft sind juristische Krisen auch persönliche Krisen, die zu menschlichem Chaos führen. Diese Erkenntnis hat sie zum Anlass genommen, sich weiterzubilden. Seit zwei Jahren bietet sie zusammen mit Experten aus Neurowis- senschaften, Self-Leadership und Coaching High-End-Kurse für Top-Manager an. Worum es dabei geht? „Um das Zurückführen zu einem selbst, in die eigene Kraft“, so der charismatische Mental Coach. Und zwar präventiv: „Idealerweise warten Sie nicht, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist. Achtsamkeit und Lebendigkeit sollten nicht vertagt werden.“

Das Hauptproblem der Manager und Executives

„Executives sind oftmals sehr rationale Menschen. Dabei vergessen sie häufig ihren Körper und ihre Seele, ernähren sich nicht bewusst, bewegen sich zu wenig. Sie leben ein Leben, das okay ist, aber nicht erfüllend; haben einen Job, der nicht so viel Spass macht, aber auch nicht wehtut; führen eine Beziehung, die besser, aber auch schlechter sein könnte. Der Druck ist nicht gross genug, um etwas zu verändern. Aber so richtig lebendig fühlen sie sich nicht. Plötzlich sind zehn Jahre vorbei, und sie fragen sich, ob sie eigentlich gelebt haben.“
„Sich zu spüren“ – in der westlichen Welt steht das auf keiner Agenda. „Aus der Unachtsamkeit sich selbst gegenüber resultiert häufig eine Krise, welche die Menschen zum Handeln zwingt. Diese Krise kann ein Geschenk sein, weil die Betroffenen ihr Leben neu justieren müssen. Ein Top-Executive sagte einmal: ‚Plötzlich war der Leidensdruck übergross, und rückblickend habe ich dadurch meinem Leben eine wunderbare Wendung gegeben. Hätte ich das doch schon fünf Jahre früher in Angriff genommen.“

Das Leben „rebooten“

Vera Niedermeyer sah das Potenzial, das in Krisen steckt, ebenfalls als Chance und rief deswegen ihre zweite Firma PN Experience für Self-Leadership mit Intensiv-Camps und High-End-Trainings ins Leben. Dabei kombiniert sie mit ihrem Team neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung mit erprobten und teilweise aussergewöhnlichen Methoden aus der Coachingpraxis zu einem intensiven Erlebnis, das den Teilnehmern ermöglicht, ihr Leben neu zu führen. „Was die Executives verbindet, ist ihre Entscheidung, dass sie etwas in Gang setzen wollen. Wir fokussieren uns auf die Person, nicht auf ihre Rolle, und erzeugen kraftvolle Schlüsselmomente.“ In den drei- oder siebentägigen Kursen wird je nach Schwerpunkt mental gearbeitet, bewegt, gespielt, getanzt, gekämpft, gesungen, meditiert, choreografiert – und immer viel gelacht. Ziel ist es, die persönlichen Ziele individuell durch das Beschreiten neuer Wege zu erreichen.
Auch nach den Intensivtrainings werden die Teil- nehmer nicht im Stich gelassen: „Die Leute sind sehr euphorisiert, wenn sie wieder bei sich ankommen. Aber es soll kein Klassenfahrt-Phänomen bleiben. Wir bereiten sie auf die Landung im Alltag vor. Weitere Sessions mit dem Coach ihrer Wahl sind im Paket inkludiert. Denn die Integrationsphase kann sehr herausfordernd sein. Man selbst hat sich verändert – das Umfeld nicht.“
Die Intensivtrainings verfolgen verschiedene Schwerpunkte: von Reboot Your Life, Empower Yourself bis hin zu Business und Spiritualität und Kältetherapie gegen Depression und für Burn-out-Prävention bieten
die Programme für Businessfrauen und -männer je nach persönlicher Geschichte die passenden Inhalte. „Wir alle sind geprägt worden, tragen eine Menge Glaubenssätze mit uns herum, die nicht immer zu unserem Vorteil sind. In den Kursen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u. a. dafür sensibilisiert, welche Glaubenssätze sie sich angeeignet haben und wie sie diese wieder auflösen können, wenn sie ihnen nicht guttun.“
Die Kraft der Gedanken und der Kern des Seins, das Spüren der eigenen Lebendigkeit anstelle von permanenter Leistungssteigerung und Selbstoptimierung: Das steht im Zentrum der Executive-Trainings, die nicht nur einen Stein ins Rollen bringen, sondern dazu beitragen sollen, mit sich selbst in Kontakt zu treten – und zu bleiben.

3 Tipps,
die das Leben sofort verbessern und Krisen vorbeugen.
Von Vera Niedermeyer, PN Experience:

1. Achtsamkeit: „Wenn man hart über andere urteilt, ist man oft auch hart zu sich selbst. Die Sensibilisierung für die ständige Be- und Verurteilung anderer liefert aufschlussreiche Aha- Momente und erinnert uns daran, auch uns selbst gegenüber mehr Weichheit zu zeigen.“
2. Lächeln: „Egal ob mir danach zumute ist oder nicht: Wenn ich morgens im Bett lächle, gehe ich ganz anders in den Tag. Es wirkt. Immer!“
3. Kein Snoozen: „Wer die Snooze-Funktion in seinem Wecker aktiviert und nutzt, fängt den Tag an, indem er etwas verschiebt. Das ist nicht gut für das Selbstwertgefühl. Besser ist es, den Wecker auf die entsprechende Uhrzeit zu stellen und dann tatsächlich aufzustehen. Self-Leader- ship beginnt mit einem guten Start in den Tag. Das hilft, sich auf das Wesentliche zu fokussieren und die Ruhe im Sturm zu bewahren.“

 

DIE REISE ZU UNS SELBST
Sich unerschrocken ins unbekannte Territorium aufmachen. Vera Niedermeyer: Ihr Coaching-Herz schlägt insbesondere für Frauen, die ihren Weg finden oder gut weitergehen wollen. „Mir ist besonders wichtig, dabei zu unterstützen, man selbst sein zu können, es auch zu bleiben und Glaubenssätze wie ,Du kannst das nicht.-‘ / ,Dafür bist du zu jung – oder – zu alt.‘ / ,Du musst einfach härter werden.‘ / ,Frauen sind Zicken.‘ zu überwinden.“ In aussergewöhnlichen Trainingscamps an inspirierenden Orten ermutigen sie und ihr Trainerteam, in ein bewusstes Leben zu gelangen und den schnell dahin gesagten Begriff der Achtsamkeit tatsächlich zu praktizieren. „Damit man sich wieder lebendig fühlt und das Leben mit all seinen Farben geniessen und wahrnehmen kann.“

Infos zu den Intensivtrainings und Schwerpunkten: pn-experience.ch


Text: Claudia Gabler    Fotos: Andreas Lennart (Portrait) und Pontinova Press (Impressionen)