Swiss Ladies Drive GmbH
Haufen 201 | 9426 Lutzenberg
Schweiz
___________________________________
Chief Editor & Publisher
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
sst[at]swissladiesdrive.com
___________________________________
General Manager
Sebastian Triebl
st[at]swissladiesdrive.com
__________________________________
Sekretariat
info[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373
__________________________________
Redaktion
redaktion[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373

Inserate
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
stella[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Franchise
Swiss Ladies Drive GmbH is licensing the magazine Ladies Drive worldwide now.
For conditions please contact:
Sebastian Triebl
seb[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Disclaimer
Die Swiss Ladies Drive GmbH und das Magazin Ladies Drive sind
nicht verantwortlich für die Funktionalität und Inhalte externer Links!

3

ZUM ENTDECKEN

BUSINESS-IDEEN UND DESIGNS VON UND FÜR LADIES

BOUTIQUE ZANA

„Ich machte damals schon keine Kompromisse, wenn es um Mode geht, die mich begeistert“

Wer im Alter von 13 Jahren in seiner Freizeit zum Babysitten geht, um sich mit dem verdienten Geld eine exklusive Bluse für CHF 249.00 leisten zu können, hat wohl definitiv ein Faible für Mode. Marianna Feher sagt selbst, dass diese schon von klein auf ihre grosse Passion gewesen sei. Nicht verwunderlich also, die heutige Geschäftsfrau in einer ihrer drei Boutiquen in Bern anzutreffen, inmitten ausgesuchter und liebevoll drapierter Mode aus Italien. Doch ebenso wenig wie Rom an einem Tag erbaut wurde, erwachte Marianna Feher eines Morgens als Geschäftsinhaberin von ZANA. Als gelernte Modeberaterin sammelte sie zuerst einige Jahre lang ihre Erfahrungen in verschiedenen Boutiquen, doch stets mit einem Ziel vor Augen. „Ich wusste schon immer, dass ich meinen eigenen Laden eröffnen und mein eigener Chef sein wollte. Aber dass ich bereits mit 27 Jahren in die Selbständigkeit ging, war eher Zufall.“ Wie so ein Zufall aussieht? Die junge Frau lief anno dazumal an einem Laden vorbei, der zu vermieten war und darüber hinaus auch noch genau dem entsprach, wonach sie suchte. Und zack, bumm wurde, ohne lang zu fackeln, drei Monate später die Eröffnung gefeiert.

Das ist nun 14 Jahre her. „Ich bin eine intuitive Person, die oft aus dem Bauch entscheidet“, hatte Marianna Feher zu Beginn des Interviews erwähnt. Spätestens nach dieser Geschichte möchten wir ihr Glauben schenken.

Gemeinsam mit ihrer damaligen Geschäftspartnerin und besten Freundin wurde also stolz auf 30 Quadratmetern italienische Designermode verkauft. „Um den Start der Boutique zu finanzieren, arbeitete ich abends nach Ladenschluss zusätzlich in der Gastronomie.“ Aber anstatt darüber zu zetern, sagt sie heute: „Es war eine unglaublich interessante, aber auch abenteuerliche Zeit. Mit nur CHF 30’000.00 Startkapital fingen wir an.“

Im Jahr 2002 übernahm die tüchtige Businesslady die Boutique als alleinige Eigentümerin, zwei Jahre später zog sie damit in die Berner Altstadt an die Kramgasse mit rund 120 m2 Fläche. 2006 kam die Kellerboutique ZANA Outlet dazu und weil sich modische Frauen ebenso modische Begleiter an ihrer Seite wünschen, durfte die 2010 eröffnete Herrenboutique ZANA Uomo nicht fehlen.

Mittlerweile besteht das Team rund um die Inhaberin aus neun Personen, wobei die Aufgaben nicht hierarchisch verteilt werden. „Ich mache grundsätzlich alles, was meine Mitarbeiterinnen auch machen. Ich helfe beim Saubermachen mit und packe auch bei schwereren Arbeiten mit an.“ Ein Unterschied besteht jedoch darin, dass ein Arbeitstag der Unternehmerin meist nicht nach Ladenschluss zu Ende ist. Dann erst findet sie Zeit für die administrativen Tätigkeiten. Die Wochenenden verbringt sie des Öfteren in den Showrooms in Zürich, Milano oder Bologna, um sich die neuen Kollektionen anzuschauen. Auch für die persönliche Beratung ihrer Stammkunden in der Boutique steht sie weiterhin gerne auch ausserhalb der Geschäftszeiten zur Verfügung.

Auch wenn das nach einem straffen Tagesablauf klingt, sagt Marianna Feher: „Ich würde alles wieder gleich machen! Ich habe nicht bereut, dass ich so früh in die Selbständigkeit ging.“ In den letzten 14 Jahren unternehmerischer Tätigkeit habe sie so viel gelernt, das hätte ihr keine Managementschule beibringen können. „Als selbständige Unternehmerin gibt es immer wieder Situationen und Momente, die schwierig sind. Und als Chef muss man öfters mal „Nein“ sagen können und getroffene Entscheidungen konsequent umsetzen.“ Dies sei nicht immer einfach, aber im Interesse der Unternehmung notwendig.

Die Freude an der Arbeit und der Wille sei entscheidend, um ein Unternehmen erfolgreich und nachhaltig zu führen.

Man müsse einen klaren Stil aufbauen und diesem treu bleiben. „Mein Ziel war es nie, mit den grossen Modeketten und Stores zu konkurrenzieren. Ich setzte von Anfang an auf persönlichen Service und Beratung und auf exklusive Kollektionen, die nicht in Massen überall zu haben sind. Modekompetenz und die Individualität der Kundinnen und Kunden steht immer im Vordergrund.“ Und der Erfolg gibt ihr Recht. «

 

ZANA Boutique AG ist an der Kramgasse in Bern dreimal vertreten :
1. ZANA Donna, Kramgasse 29
2. ZANA Uomo, Kramgasse 62
3. ZANA Outlet, Kramgasse 21
www.zana.ch

 

Zusammengestellt von Lydia Zechner

Leave a Comment