Swiss Ladies Drive GmbH
Haufen 201 | 9426 Lutzenberg
Schweiz
___________________________________
Chief Editor & Publisher
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
sst[at]swissladiesdrive.com
___________________________________
General Manager
Sebastian Triebl
st[at]swissladiesdrive.com
__________________________________
Sekretariat
info[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373
__________________________________
Redaktion
redaktion[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373

Inserate
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
stella[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Franchise
Swiss Ladies Drive GmbH is licensing the magazine Ladies Drive worldwide now.
For conditions please contact:
Sebastian Triebl
seb[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Disclaimer
Die Swiss Ladies Drive GmbH und das Magazin Ladies Drive sind
nicht verantwortlich für die Funktionalität und Inhalte externer Links!

3

RÜCKBLENDE || LADIES DRIVE LOUNGE

Rückblende Ladies Drive Lounge auf der Auto Zürich

Mitte November ging in den Messehallen in Oerlikon die Auto Zürich mit einem Ansturm von über 60’000 Besuchern zu Ende. Nicht alle, aber doch einige davon, insbesondere Damen in charmanter Begleitung, fanden auch den Weg in unsere Ladies Drive Lounge. In Kooperation mit einigen unserer Netzwerk-Partner durften wir eine kleine Messe-Oase zaubern. Die Lounge in Latte- Macchiato-Farben von Natuzzi zog die Damen und Herren magisch an, aus den Bang&Olufsen-Boxen drangen entspannte Buena-Vista- Social-Club-Klänge an die Ohren der gestressten Messebesucher, die Augen wanderten derweil statt über PS-Boliden vorbei an diversen wunderschönen Kreationen von Annehouse, Feel Better Than Good, Scooter Fashion, Acood oder On Top (Cabriolet- Mode), welche unsere Lounge zierten, und wer Lust und Zeit mitbrachte, konnte sich bei unserem Star-Stylisten Enzo de Simone von Paul Mitchell beraten und weiter verschönern lassen. Last but not least verwöhnten Tee-Kompositionen von Valérie Peyres Tekoe Shop sowie brühfrischer Kaffee von Saeco unsere zahlreichen Gäste (darunter auch Schauspieler Anatole Taubman, die Rennfahrer Fredy Barth oder Sandra Sutter sowie etliche Businessladies, und -gentlemen), während die Firma Philips dafür sorgte, dass unsere Lounge ins rechte Licht gesetzt wurde.

Das war wahrlich ein Alternativ-Programm, welches in zunehmendem Masse auch von den Ausstellern in Anspruch genommen wurde. Das überschwängliche Feedback und die Dankbarkeit unserer Besucher entschädigten uns für fünf 14-Stunden-Tage.

Während am letzten Tag nebenan GreenDay das Hallenstadion rockte, packten wir, leicht übermüdet von einer aufregenden Messewoche, die letzten Habseligkeiten in unsere Fahrzeuge, die kurz zuvor schon irrtümlich abgeschleppt wurden. Welch eine Woche! Versprochen: Nächstes Jahr sind wir wieder da. «

Leave a Comment