Swiss Ladies Drive GmbH
Haufen 201 | 9426 Lutzenberg
Schweiz
___________________________________
Chief Editor & Publisher
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
sst[at]swissladiesdrive.com
___________________________________
General Manager
Sebastian Triebl
st[at]swissladiesdrive.com
__________________________________
Sekretariat
info[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373
__________________________________
Redaktion
redaktion[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373

Inserate
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
stella[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Franchise
Swiss Ladies Drive GmbH is licensing the magazine Ladies Drive worldwide now.
For conditions please contact:
Sebastian Triebl
seb[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Disclaimer
Die Swiss Ladies Drive GmbH und das Magazin Ladies Drive sind
nicht verantwortlich für die Funktionalität und Inhalte externer Links!

3

LADIES DRIVE AUF DEM RED CARPET IN CANNES

Mit drei überraschten und glücklichen Gewinnerinnen reiste Ladies Drive Mitte Mai dank einer Verlosung in Kooperation mit dem Cannes-Hauptpartner Electrolux an die Eröffnungsgala der 64. Filmfestspiele.

Nach einem kurzen Flug erwarteten uns am Flughafen von Nizza bereits schwarze Renault-Limousinen, die uns zum Luxushotel Majestic Barrière chauffierten, welches direkt an der Croisette und lediglich einen Steinwurf vom Meer, und noch viel wichtiger: hundert Meter Luftlinie vom roten Teppich entfernt, lag. Im und um das Majestic wimmelte es von Schaulustigen, Kamerateams, Fotografen, VIPs, Models, Schauspielern, Produzenten, Regisseuren, Ministern der französischen Regierung. Dazwischen noch etwas eingeschüchtert: unsere drei Gewinnerinnen und Ladies Drive.
Nach einem kurzen Rundgang durch den Agora-Pavillon von Electrolux, wo die gesamte Prominenz sowie die Jury der Filmfestspiele in einem für 600 Personen ausgerichteten Zelt direkt am Strand verpflegt wurden (dies durch Michelin- Sterne-Koch Alain Ducasse), gings auch schon zum Styling: In Cannes überlässt man nichts dem Zufall! So war ein ganzes Team von Make-up-Artisten und Hairstylisten unter anderem auch für uns im Einsatz. Während sich die Heerschaaren von Fotografen in Stellung brachten, wurden in der Styling-Lounge von Electrolux noch die Schuhe der Herren gewienert, der Smoking zurechtgezupft, und wir Frauen warfen uns in die schönsten Roben, die unsere Kleiderschränke hergaben. „Ladies, gentlemen, it’s time. Have a great evening, enjoy the red carpet“, so die letzten Worte der Electrolux PR Manager. „Und nicht vergessen, geht rechts, dort steht unser Fotograf – und lasst euch Zeit!“ Die Anspannung stieg für uns Red- Carpet-Frischlinge. Nervös staksten wir in die Hotellobby, von wo aus wir standesgemäss in schwarzen Limousinen gut 100 Meter weiter zum Red Carpet chauffiert wurden. Hunderte von Schaulustigen harrten hälsereckend hinter den Absperrgittern. Ehe wir uns versahen, öffnete auch schon jemand die Autotür und half uns elegant auf den roten Teppich. Die Fotografen musterten uns mit prüfe

ndem Blick, einige wenige lichteten uns auch ab (wir schätzen indessen, dass es sich hier eher um Testbilder gehandelt haben muss). Selten war uns eine Strecke von 30 Metern geradeaus und 50 Stufen aufwärts so unendlich lange vorgekommen! Noch einen Blick zurück auf den Red Carpet, das Meer von Zuschauern und schon verschwanden wir im Dunkel des Saales.

Gut eineinhalb Stunden später hatte dann auch der letzte Hollywoodstar Platz genommen, die Eröffnungszeremonie mit einem kurzen Gastauftritt von Jamie Cullum begann. Einmal Standing Ovations für die goldene Ehrenpalme für Regisseur Bernardo Bertolucci. Ein zweites Mal dann am Ende des ersten Films der 64. Filmfestspiele: Woody Allens „Midnight in Paris“ verzauberte die 2’000 Anwesenden, und so gab es minutenlangen Applaus. Nach fünf Stunden war unser Cannes- Traum vorbei. Beim Essen liessen wir ungläubig die Ereignisse nochmals Revue passieren. Und ein weiteres Mal dann beim Frühstück am folgenden Tag.
So werden wir noch lange träumen und davon erzählen, dass auf dem Red Carpet in Cannes Robert De Niro, Uma Thurman, Jude Law, Owen Wilson, Adrien Brody, Salma Hayek, Antonio Banderas, Melanie Griffith, Sonja Stirnimann, Dagmar Stachl, Nicole Stoff, Sebastian und Sandra-Stella Triebl flanierten. «

 

Leave a Comment