Swiss Ladies Drive GmbH
Haufen 201 | 9426 Lutzenberg
Schweiz
___________________________________
Chief Editor & Publisher
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
sst[at]swissladiesdrive.com
___________________________________
General Manager
Sebastian Triebl
st[at]swissladiesdrive.com
__________________________________
Sekretariat
info[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373
__________________________________
Redaktion
redaktion[at]ladiesdrive.tv
+41 79 88 44 373

Inserate
Sandra-Stella Triebl, Lic.Phil.I
stella[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Franchise
Swiss Ladies Drive GmbH is licensing the magazine Ladies Drive worldwide now.
For conditions please contact:
Sebastian Triebl
seb[at]ladiesdrive.tv
__________________________________
Disclaimer
Die Swiss Ladies Drive GmbH und das Magazin Ladies Drive sind
nicht verantwortlich für die Funktionalität und Inhalte externer Links!

3

DER BOOM DER CONSULTING-BRANCHE

Businesswoman consulting a partnerDie Beratungsfirmen werden für Studierende zunehmend attraktiver. Und dies nicht nur bei den Wirtschaftsstudenten. Ingenieure, Informatiker und Naturwissenschaftler bewerben sich immer häufiger als Consultant und dies mit Erfolg. Die Techniker versuchen vermehrt eine Führungskarriere in Angriff zu nehmen. Mittlerweile möchte jeder fünfte Ingenieur-Student in der Beraterbranche Fuss fassen – Tendenz steigend.

Aber auch unter den Betriebswirtschaftlern ist die Beraterbranche heiss begehrt. Führungsverantwortung gehört nach einer ausgewogenen Work-Life-Balance zu ihren wichtigsten mittel- bis langfristigen Karrierezielen. Internationale Unternehmen haben die besten Chancen bei der Wahl als Arbeitgeber. Reisen, längere Auslandeinsätze und der Kontakt mit internationalen Kunden machen diese Firmen besonders attraktiv.

Die Informatiker haben dabei sehr gute Karten. Die Nachfrage und dies nicht nur bei Google oder Microsoft, sondern auch in der Bankenbranche ist gross. Viele Geschäftsfelder digitalisieren sich zunehmend. Die Informatiker sind sich ihrem Marktwert bewusst und wissen, dass sie immer noch Mangelware sind. Gerade wenn es um Gehaltsvorstellungen geht, treten sie mit viel Selbstbewusstsein auf.

Unter den Arbeitgeber herrscht vermehrt ein Konkurrenzkampf um die besten Arbeitnehmer, die sogenannten High Potenzials.
12’000 Studierende nahmen an der Swiss Student Research teil. Die Ergebnisse zeigen auf, wie sich die Spitze der begehrtesten Arbeitgeber im Vergleich zum letzten Jahr verändert hat.

 

Ranking der attraktivsten Arbeitgeber der Schweiz (im Vergleich zu 2014)
Rang Betriebswirtschaft Engineering Informatik Naturwissenschaften
1 Google (=) ABB (=) Google (=) Novartis (=)
2 UBS (+1) Google (=) Microsoft (=) Roche (=)
3 Nestlé (-1) Siemens  (+2) IBM (=) CERN (+1)
4 Credit Suisse (=) CERN (-1) Swisscom (+1) Google (+1)
5 Swiss (+5) SBB (-2) CERN (-1) Nestlé (-2)

 

Wenn es um die Referenz geht, sind sich alle Studierenden einig. Die Generation Y versucht alles um ihre eigene Arbeitsmarktfähigkeit in Zeiten dynamischer Märkte und geringer Jobsicherheit zu steigern.

Die Consulting-Branche festigt ihren Platz in der Wirtschaft und dies beschäftigt auch Girls Drive. Das Karrieremagazin für Studentinnen beschäftigt sich in der nächsten Ausgabe dieser Branche. Am 19. Mai beleuchtet Girls Drive die Karriere in die Beratung.

 

Text von Christina Brun

Foto: Peter Hayes, flickr CC, unverändert übernommen

Comments are closed.