Tropheedefemmes_regula freySeit 2006 vergibt die Stiftung „Fondation Yves Rocher“ in der Schweiz jedes Jahr den Preis „Trophée de Femmes“ an aussergewöhnliche Frauen und belohnt damit deren Engagement für die Natur.

Wir gratulieren herzlich, denn 2016 geht die Auszeichnung an Regina Frey, die sich für den Schutz des Orang-Utans und seines Lebensraumes auf Sumatra einsetzt und auch schon auf unserem Bargespräche Podium davon berichtet hat. Sie engagiert sich für die Pflege und Auswilderung dieser bedrohten Tiere, betreibt Feldforschung für eine optimale Auswilderung und beschäftigt sich mit dem Schutz des tropischen Regenwaldes. Mit Hilfe ihrer 1996 gegründeten Stiftung „PanEco“ hat sie bereits 220 Orang-Utans erfolgreich ausgewildert.

„Diesen Preis zu erhalten bedeutet für mich, Anerkennung von aussen zu bekommen und die grosse Chance, unsere dringenden Anliegen einem breiten Publikum in Europa ans Herz zu legen“, so Regina Frey. „Als mir das gigantische Ausmass der anstehenden Aufgabe in den 90er Jahren bewusst wurde, gründete ich PanEco. Heute kämpfen wir für die verbleibenden Regenwälder, für die Lebensräume des Sumatra Orang-Utans und für die unglaubliche Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren auf Sumatra.“

Unter folgendem Link können Sie für Regina Frey beim internationalen Voting abstimmen: http://www.yves-rocher-fondation.org/terre-de-femmes/votez-pour-votre-laureate-preferee/

Während der Veranstaltung wurde auch das zehnjährige Bestehen des Preises in der Schweiz gefeiert. Die Preisverleihung fand unter dem Vorsitz von Jacques Rocher, Ehrenpräsident der Stiftung „Fondation Yves Rocher – Institut de France“ statt.

Weitere Informationen zum Engagement von Regina Frey finden Sie zudem unter:

www.paneco.ch, www.sumatraorangutan.org und www.naturzentrum-thurauen.ch


Text bearbeitet von Isabel Steinhoff
Bilder: Press Yves Rocher