Category archives: BUSINESS

STEREOTYPE HINDERN KARRIEREWEG VON FRAUEN IN DER WISSENSCHAFT

•••
Klischeevorstellungen halten Frauen vor MINT-Fächern und Top-Positionen in der Wissenschaft ab, dies ist ein unlängst bekanntes Problem und wurde von einer neuen Studie der University of Chicago Booth School of Business wiederum bestätigt. Die Einstellung der Arbeitgeber in den Bereichen Mathematik und Wissenschaft gegenüber Frauen ist immer noch stark von [...]

30 PERCENT CLUB

•••
Der Verwaltungsrat braucht Diversität. Um mehr Frauen in den Verwaltungsrat zu bringen, gründete die Britin Helena Morrissey, CEO Newton Investment Management, den 30 Percent Club. Dieser wurde im November 2010 mit dem Ziel ins Leben gerufen, in den 100 grössten börsenkotierten Unternehmen in England einen Frauenanteil von 30 Prozent auf Verwaltungsratse[...]

DIVERSITY-INITIATIVEN IN UNTERNEHMEN

•••
SWISSCOM: WIE BETINA BALITZKI DIVERSITÄT ERLEBBAR MACHEN WILL Betina Balitzki ist eine Frau, die auffällt. Mit ihren walnussbraunen, schulterlangen Haaren und der dunklen Brille, die ihr weiches Gesicht umrahmt und hinter deren Gläsern zwei wache Augen hervorblitzen. Wenn man mit ihr spricht, legt sie gern den Kopf ein wenig zur Seite. Sie lacht gern, auc[...]

„ES WAR EINE VERRÜCKTE IDEE!“

•••
LOTTE TISENKOPFA, CO-FOUNDER MADARA „Du musst diese Frau treffen – die ist so ... eine Schönheit, eine natürliche, warme und wahre Schönheit!“ – Mit diesen Worten wurde uns die erst 30-jährige lettische Unternehmerin Lotte Tisenkopfa angepriesen, die Mitbegründerin der Naturkosmetikmarke Mádara. Eine Gruppe junger Frauen hat in ihren 20-ern diese Marke [...]

„ICH FÖRDERE FRAUEN, UND JEDER IM UNTERNEHMEN WEISS DAS!”

•••
Die grosse, erfolgreiche Lady der Uhrenbranche, Cindy Livingston, CEO der Sequel AG, über Mütter, Menschen, die einen inspirieren, Erfolgsfaktoren in ihrer Karriere – und Hillary Clinton. Cindy Livingston ist die grosse Lady der Uhrenbranche und bewegt sich mit einnehmendem Charme, feinem Gespür für den richtigen Zeitpunkt und Umsichtigkeit auf dem in[...]

„ES GEHT NICHT UM NAGELLACK – SONDERN UM SELBSTACHTUNG“

•••
ANNE GUICHARD, GENERAL MANAGER L'ORÉAL Anne Guichard ist wohl so etwas wie eine Lady mit Drive in Reinkultur. Kaum haben wir eine weicher lächelnde und weiblichere Topmanagerin getroffen, und kaum jemanden, der, egal in welcher Sprache, so sprudelt wie ein frischer Alpenquell. Die 42-jährige General Managerin von L’Oréal wirbelt jedoch nicht nur mit Worte[...]

WORAN FRAUENKARRIEREN SCHEITERN

•••
Zugegeben, was folgt, ist etwas stereotyp, doch es ist manchmal einfacher, das Wesentliche anhand einer Karikatur als am Original zu erkennen. Mittlerweile haben es doch einige Frauen in Wirtschaft und Politik an die Spitze geschafft – nicht alle dieser Damen befürworten übrigens die Quote – und so lassen sich langsam auch gewisse Muster erkennen, wie sich[...]

LEBENSENTWURF 2.0 – FRAUEN ALS PIONIERE

•••
In den Medien wird ständig im Grossformat über erfolgreiche Frauen berichtet. Leider beziehen sich fast alle Berichte auf Frauen, die einer klassischen Linienkarriere gefolgt sind. Besonders beliebt sind die wenigen, die es in oberste Kaderpositionen in grossen Konzernen geschafft haben. Das Thema Frauen und Karriere im Bewusstsein zu halten, ist grundsä[...]

FRAUEN IN DEN MEDIEN - UND DAS FRAUENBILD DER MEDIEN

•••
„Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien“, so der Soziologe Niklas Luhmann. Es sind Menschen, die die Inhalte der Medien auswählen, die wir tagtäglich lesen, hören oder sehen. Laut Global Media Monitoring Project 2010 sind allerdings weltweit nur 24 Prozent der in den Medien gezeigten [...]

DIE VR-MITTLERIN

•••
GetDiversity hat Mitte 2013 alle 229 börsennotierten Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz analysiert. Zu den Ergebnissen der Untersuchung, Sinn oder Unsinn einer Frauenquote, und warum viel geredet, aber wenig getan wird, durften wir die Frau befragen, die wohl am meisten über VR -Frauen in der Schweiz weiss: Dr. Michèle Etienne, Unternehmerin, Netzwerk[...]

NORWEGISCHES PIONIER-MODELL KOMMT IN DIE SCHWEIZ

•••
Elin Hurvenes gehört zu den Key Playern seit Norwegen 2003 entschied, dass in allen an der Börse kotierten Unternehmen künftig mindestens 40 % weibliche Verwaltungsräte Einsitz nehmen müssen. Die 53-jährige Norwegerin kann man als wahre Pionierin bezeichnen – war sie es doch, die als Erste simulierte Board Meeting-Events für willige, ambitionierte und tal[...]

(WEIBLICHES) BUSINESS DER ZUKUNFT

•••
FRAUENNETZWERKE FUNKTIONIEREN NICHT AUF MÄNNERSPIELPLÄTZEN Netzwerk oder Club Business gestern und heute basiert auf dem männlichen, hierarchischen Prinzip und funktioniert nach institutionellen Mechanismen (siehe Kolumne LD 21 und 22/2013). Die Netzwerke der Männer sind ein natürliches Produkt des klassischen Business. Durch das Instrumentalisiere[...]

WORAN FRAUENKARRIEREN SCHEITERN

•••
Alle wollen Karriere machen, aber niemand will den Preis dafür bezahlen. Na ja, so extrem nun auch wieder nicht, aber tendenziell schon richtig, vor allem dann, wenn der Preis sehr hoch ist. „Frauenkarrieren scheitern an der Unternehmenskultur“ – sagt eine Fraunhofer Studie. „Frauenkarrieren scheitern an den Vorurteilen der Männer!“, sagt die Zeitung „Die W[...]

DIE CONSULTING LADIES

•••
Die Ikonen in der Consultingbranche werden immer zahlreicher. Seit Juli ist Barbara Ofner im Partner-Status bei EY, Pia Tischhauser ist als langjährige Partnerin der Boston Consulting Group Anfang des Jahres ins europäische Management-Team aufgestiegen, Beatrix Morath führt Roland Berger Strategy Consultants in der Schweiz an, in den Reihen von Deloitte fin[...]

DER COACH

•••
In der letzten Ausgabe von Ladies Drive hiess es „Coachees Wanted"! Und die Bewerbungen flatterten uns ins Haus. Wir begegneten im Auswahlprozess äusserst spannenden Frauen, die bereit waren, ihren Change-Prozess mit Ihnen zu teilen. Unsere Wahl fiel auf zwei kandidatinnen: Isabell Bietenholz-Lieger, die aufgrund einer ernst zu nehmenden Erkrankung vor gut e[...]

WOMEN ARE READY!

•••
„GLOBAL BOARD READY WOMEN“ UND DER „FEMALE BOARD POOL“ GEHEN IN DIE OFFENSIVE Die Datenbank „Global Board Ready Women“ wird als professionelle LinkedIn-Gruppe vom Financial Times Non-Executive Directors’ Club in London verwaltet und arbeitet weltweit eng mit renommierten Business Schools zusammen. Die gleichnamige Initiative will damit den Anteil von Frau[...]

ABOUT FOOD PORN AND EATING DESIGNERS

•••
Geniessen als Katalysator für den Gesellschaftswandel Essen hat nicht nur mit alltäglicher Nahrungszufuhr zu tun, sondern immer mehr mit Genuss. Es wird vermehrt zu einem Kult. Wir zelebrieren, planen regelrecht bewusst viel Zeit für die Vorbereitung und den Genuss von Essen ein. Klar ist es nicht immer möglich, täglich ein ausgiebiges Ritual um die Mahl[...]

NACHHALTIGES UNTERNEHMERTUM - EINE FRAGE DER HALTUNG

•••
Fünf Unternehmerinnen bzw. Geschäftsfrauen, ein Thema: Nachhaltigkeit als Unternehmenswert. Unabhängig von der Branche erfordert dies Konsequenz und Mut. Lohnt es sich? Im Einklang mit den persönlichen Werten „Ich kann es mir anders gar nicht vorstellen“, antwortet die Vermögens- und Vorsorgeberaterin Silvia Villars auf die Frage, was sie zu einer nachha[...]

FRAUEN IN STRATEGIEGREMIEN - CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN

•••
Der Einzug von Frauen in Strategiegremien birgt die Chancen einer vertieften Diskussion alternativer strategischer optionen und Herausforderungen. Aber er birgt auch das Risiko zu hoher Erwartungen und Stigmatisierungen. Eindrücke und Beispiele eines Wandlungsprozesses. Die Diskussion um Frauen in Strategiegremien – beispielsweise in Aufsichtsrat, Geschäf[...]

WOHNTRAUM AUSGETRÄUMT? WAS SIE ÜBER DEN SCHWEIZER IMMOBILIENMARKT WISSEN SOLLTEN

•••
Wohneigentum ist nach wie vor der Traum vieler. Die Preisentwicklung von Immobilien in der Schweiz in den letzten Jahren führte jedoch dazu, dass die eigenen vier Wände für viele unerschwinglich geworden sind. Diese Entwicklung beobachtet auch die Nationalbank mit Sorge. Gezielte Massnahmen sollen die Risiken dämpfen. Was sind die Konsequenzen? Wir diskutier[...]

DIE MACHT DER HEADHUNTER

•••
Gerne gelten sie als die geheime Macht hinter den grossen Personalentscheiden vieler Unternehmen. „You can’t get to the top without the headhunters“, schrieb die Business Week einleitend zu ihrem Rating der weltweit einflussreichsten Headhunter. Der Grund, so die Analyse des renommierten Businessmagazins: Headhunter können Karrieren kreieren, sie beschleunig[...]

WIE SIE SICH ERFOLGREICH VON HEADHUNTER JAGEN LASSEN

•••
  Be nice to headhunters, when you do not need them, sagte mir einmal ein prominenter Vertreter seines Fachs ... Knüpfen Sie frühzeitig gute Kontakte zu Headhuntern, nicht erst wenn Sie sie brauchen, sagt Hans Wälchli, ebenfalls einer der ganz erfolgreichen Executive Searchers der Schweiz. Hunter – also Jäger – wollen jagen. Sie wollen Sie nicht regl[...]

WORAN SCHEITERT DIE FRAUENFÖRDERUNG?

•••
GENAU 20 JAHRE SIND SEIT DEM SO GENANNTEN „BRUNNER-EFFEKT“ VERGANGEN. SEITHER IST DER FRAUENANTEIL IN DER SCHWEIZER POLITIK UM CA. 25 PROZENT ANGESTIEGEN. IN DER FOLGE VERSUCHTE AUCH DIE WIRTSCHAFT, MEHR FRAUEN IN TOP-POSITIONEN ZU BEFÖRDERN. DOCH WO STEHEN WIR HEUTE? Wie sieht die Bilanz dieses female-shift heute aus? Tatsächlich finden sich heute imme[...]

EMOTIONALE KOMPETENZ

•••
DER ENERGIELIEFERANT FÜR IHREN ALLTAG Seit vielen Jahren wird über Emotionale Kompetenz (EQ) am Arbeitsplatz geredet. Machen Sie’s besser und nutzen Sie die enormen Kräfte der Emotionen, so unser Gastautor Marcus A. Schildknecht* Dass der Mensch ein emotionales und kein rationales Wesen ist, ist bekannt. Dennoch hören Sie diesen Satz immer wieder: „Verha[...]

„TALENTE BLEIBEN NICHT UNENTDECKT”

•••
FRANZISKA GSELL, CEO FOGAL Wir treffen die charmante CEo des zur Gaydoul Gruppe gehörenden Unternehmens Fogal in ihrem Büro am Talacker Zürich. Auffallend viele engagierte, gut gelaunte Menschen begegnen uns im Flur auf dem Weg in ihr office. Ein nachgebauter Fogal-Shop leuchtet in fröhlichen Farben und wir werfen beim Vorbeigehen einen schnellen Blick au[...]

WIE DER VATER, SO DIE TOCHTER

•••
WENN JUNGE FRAUEN DAS UNTERNEHMEN VON PAPA ÜBERNEHMEN Manchmal fällt der Apfel nicht weit weg vom Stamm – und dennoch können die Fussstapfen des väterlichen Pioniers grösser sein als erwartet. Wir berichten über drei junge und bildschöne Frauen, die sich daran versuchen, die Geschicke der vom Vater gegründeten Firma fortzuführen. Mit eigenen Visionen, Ide[...]

VOM MÄNNLICHEN ZUM WEIBLICHEN KONZEPT: LENKEN STATT STEUERN

•••
„Zur Steuerung eines komplexen Systems braucht es ein mindestens ebenso komplexes System“, warnt unser Experte für Unternehmenskultur Christian Ott.* Diese Gesetzmässigkeit beschrieb der Kybernetiker W. R. Ashby vor gut 60 Jahren. Sie gilt in sozialen Systemen wie der Gesellschaft und Unternehmen. Unsere Welt ist hochkomplex, vernetzt, unberechenbar und v[...]

ALTES ABREISSEN, UM NEUES ZU BAUEN... WAS IS DER PUBERTÄT NERVT IST AUCH SPÄTER SCHWIERIG

•••
Im Business gibt es diesen Zustand wieder; nämlich dann, wenn Mentoren, Ziehväter und -mütter schwierig werden. In langjährigen Führungsverhältnissen und in Firmen mit gesunden Unternehmenskulturen werden junge Führungskräfte gezielt gefördert und entwickelt. Manchmal gibt es sogar ein Paten- oder Mentorensystem. So nimmt sich denn eine ältere Führungsperson[...]

WENN ERFOLGREICHE FRAUEN GUTES TUN

•••
Sie sprechen nicht gerne darüber, dass sie Gutes tun, obwohl jeder, der sich mit ihnen über ihre Projekte unterhält, spürt, mit wie viel Hingabe sie die meist eigens aus dem Boden gestampften Hilfsaktionen unterstützen. Sie sind erfolgreiche, gut situierte Frauen, die sich verpflichtet fühlen, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Wir haben drei wunderbare [...]